KjG vor Ort

Deine KjG

KjG in Sozialen Medien

Frauenrechte sind aktuell wieder besonders gefährdet. Die Situation in Iran und Afghanistan zeigen das ganz besonders deutlich. Seit dem 1. Februar gilt die Istanbul-Konvention in Deutschland uneingeschränkt. Das bedeutet, dass Deutschland alle Vorbehalte zurückgezogen hat. 
In Artikel 38 verpflichten sich die Staaten mit der Ratifizierung der Istanbul-Konvention dazu, vorsätzliche Formen von Genitalverstümmelung unter Strafe zu stellen. Auch der Zwang dazu ist demnach unter Strafe zu stellen. 
Frauen und Mädchen haben ein uneingeschränktes Recht auf Unversehrtheit ihres Körpers. Wir fordern weltweit Nulltoleranz gegen Genitalverstümmelung bei Frauen und Mädchen. Wir setzen uns konsequent ein für ein freies Selbstbestimmungsrecht über den eigenen Körper für alle Menschen!

#MyBodyMyChoice #GewaltfreiesMiteinander
#FrauenrechteStärken #KjG
Vor Ort in Prag und digital zugeschaltet beraten Hunderte Lai*innen und Geistliche aus Europa über die Zukunft der katholischen Kirche. Das Spannungsfeld liegt zwischen dem Veränderungswillen, dem gefühlten Stillstand und Menschen, die auf alle Teile der Tradition beharren. Viele Reformer*innen sind daher skeptisch. Sie fordern grundlegende Neuerungen.

Wie beim Deutschen Synodalen Weg geht es um Themen wie: Rolle von Frauen in der Kirche, Leitung von Gemeinden und grundlegende Beteiligungsmöglichkeiten.

Wir sind durch unsere geistliche Bundesleiterin Lisa mit dabei.

#SynodalerWeg #KircheBrauchtVeränderung #SichereRäume #KjG
Am 4. Februar 1913 wird Rosa Parks geboren - Am 1. Dezember 1955 schreibt sie Geschichte: Rosa Parks weigert sich in Montgomery, Alabama, ihren Platz im Bus für einen Weißen zu räumen. Sie wird verhaftet. Schon kurze Zeit später rufen ihre Freund*innen zum Protest auf. Die Folge ist ein massiver Boykott der städtischen Busse. Auch Martin Luther King jr. gehört zu den Unterstützer*innen. Heute gilt das mutige Verhalten Rosa Parks‘ als Wendepunkt in der Bürgerrechtsbewegung.

Auch so viele Jahre nach dem Protest von Rosa Parks müssen wir feststellen, dass Rassismus und Diskriminierung für viele Menschen zum Alltag dazu gehören. Rechtsextreme Ideologien sind nicht nur in Deutschland ein großes Problem. Als KjG stellen wir uns lautstark gegen jede Form von Rassismus und Menschenfeindlichkeit. Antifaschismus ist eines unserer neuen Schwerpunktthemen.

Lasst uns gemeinsam stark sein und gegen jede Form der Menschenfeindlichkeit aufstehen!

---

BILD: John Mathew Smith &  https: //www.celebrity-photos.com/  from Laurel Maryland, USA (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Rosa_Parks_1997.jpg ), „Rosa Parks 1997“, Einbettung Social Media Post von Bundesstelle der Katholischen jungen Gemeinde e.V., 

#KjG #RosaParks #Antifaschismus
Im Diözesanverband Berlin war die Freude bei der Diko über die wachsende Anzahl der Mitglieder groß. Es wurde eifrig diskutiert, beim Pub-Quiz abgeräumt und viel beschlossen:

Erstellung eines Konzepts zur geschlechtssensiblen Unterbringung von Teilnehmer*innen, mehr Wertschätzung für Ehrenamtliche, neuer Diko-Termin, div. Anpassungen der Satzung.

In der Jahresplanung wurde eine Gedenkstättenfahrt, das Putzen von Stolpersteinen, ein Nachhaltigkeitsstammtisch und eine Juleica-Fortbildung aufgenommen.

In der Diözesanleitung gab es auch mehrere Wechsel. Olek und Verena haben sich verabschiedet. Vielen Dank euch beiden! Neu dazugekommen ist Emma Meyer. Wir gratulieren dir sehr herzlich und wünschen dir viel Spaß.

#KjG #KjGDVBerlin #Diko
Im Netzwerk für Demokratie und Courage (NDC) engagieren sich bundesweit junge Menschen für Demokratieförderung und gegen menschenverachtendes Denken. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen des NDC führen Projekttage zu verschiedenen Themen an Schulen durch. Zum Beispiel zu Diskriminierung, Rassismus, Neonazismus oder auch zu Zivilcourage.

Könnte so ein Projekttag auch etwas für deine Schulklasse sein? Oder bist du bereits über 18 und hast Lust, selbst als Teamer*in Projekttage durchzuführen? Dann schau doch mal auf der Website des NDC vorbei: 

Übrigens sammeln wir die Inhalte "Klartext gegen Faschismus" hier:

#KjG #Antifaschismus #NetzwerkDemokratieUndCourage #NDC #JugendBildung
Der Tod der jungen kurdisch stämmigen Iranerin Mahsa Jina Amini schockierte die Welt am 16. September 2022. Die sogenannte Sittenpolizei hat entschieden, sie habe ihr Kopftuch nicht ordnungsgemäß getragen. Daraufhin wurde sie verhaftet, misshandelt und ermordet. Ihr Schicksal hat sich seither zu eine revolutionsartigen Protestbewegung im Iran entwickelt, gegen die das regierenden Regime brutal vorgeht.

Als Verband, der Gewalt in jeder Form verurteilt und zu dessen Grundlage und Ziel Geschlechtergerechtigkeit gehört, stehen wir klar solidarisch an der Seite einer Bewegung, die die Befreiung von Frauen und queeren Menschen von einem fundamentalistisch-theokratischen Regime erkämpfen will. Auch wenn wir keinerlei vergleichbare Repression erfahren haben, so wissen wir als katholischer Verband wie leicht klerikale Macht Verfügungsgewalt über insbesondere weiblich gelesene Körper beanspruchen kann.

Besonders die Rechtfertigung von Unterdrückung und Machtmissbrauch aufgrund patriarchaler Strukturen müssen aufgebrochen und bekämpft werden.

Wir fordern Hilfestellung der deutschen Politik für das iranische Volk.

#KjG #HelpIranianPeople #JinJiyanAzadi #TogetherWeAreStronger #JusticeForIranianWomen #Menschenrechte
Der heutige Gedenktag jährt sich zum 27. Mal – und es gibt (immer noch) viel zu tun. Am 27. Januar 1945 wurden die Gefangenen aus dem Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz befreit. Dort wurde das Grauen des Nazi-Terrors brutal offenbar.

Als Kinder- und Jugendverband erinnern wir besonders an die Schicksale der von den Nazis verfolgten und getöteten Kinder. Von rund 6 Millionen ermordeten Jüd*innen waren ca. ein Viertel noch Kinder.

Mit wachsender Sorge beobachten wir, dass sich Menschenfeindlichkeit ausbreitet. Reichsbürger*innen erkennen unsere Demokratie nicht an, Rechtsextreme und Rechtspopulist*innen unterlaufen sie, wo immer es geht.

Als KjG sagen wir: Wir dürfen niemals vergessen! Wir haben die gesellschaftliche Pflicht, aus der Vergangenheit zu lernen und ihre Wiederholung zu verhindern.

Gemeinsam handeln gegen Faschismus und Nationalsozialismus!

Weitere Informationen und ein Statement der Bundesleitung findet ihr hier auf der Website der KjG Bundesstelle

#NiemalsVergessen #NieWieder #Auschwitz #KjG #Antifaschismus
„Mauscheln“ bedeutet laut Duden „unter der Hand in undurchsichtiger Weise Vorteile aushandeln, begünstigende Vereinbarungen treffen, Geschäfte machen“ oder „beim Kartenspiel betrügen“. Weniger bekannt ist, dass dieses Wort seit dem 17. Jahrhundert als antisemitischer Spottname für Jüd*innen und besonders für jüdische Händler*innen verwendet wurde. Es leitete sich vermutlich von der jiddischen Aussprache des Namens Mose ab. Wir möchten daher auf dieses Wort im Sprachgebrauch verzichten.

Übrigens sammeln wir die Inhalte "Klartext gegen Faschismus" auf unsere Webseite. Link über die Bio.

#KjG #Antifaschismus #GegenAntisemitismus
Ein ganzes Volk ist seit September in Geiselhaft! Seit dem kämpfen im Iran in der revolutionsartigen Protestbewegung Menschen aller Geschlechter für ihre Rechte und insbesondere die Rechte von Frauen. Sie wenden sich alle gegen das diktatorische Regime. Sie stellen sich deutlich gegen Unsichtbarmachung und Unterdrückung, explizit von Frauen.

Auf diese Proteste reagiert das herrschende Regime mit äußerst brutaler Gewalt und Kriminalisierung der Bewegung bzw. der Menschen, die sich ihr anschließen. Verfolgungen, Verschleppungen und Ermordungen, sind die Gräueltaten gegen Menschen, die für ihre Freiheit kämpfen.

Die KjG verurteilt diese willkürlichen, immer brutaler werdenden Gewaltexzesse aufs Schärfste. Wir werden nicht aufhören, die Gewaltexzesse des brutal herrschenden iranischen Regimes anzuprangern und auf das Leiden der iranischen Bevölkerung hinzuweisen.

#KjG #HelpIranianPeople #JinJiyanAzadi #TogetherWeAreStronger #JusticeForIranianWomen #Menschenrechte