KjG vor Ort

Deine KjG

KjG in Sozialen Medien

In der KjG sind ALLE Kinder, Jugendlichen und junge Erwachsene mit ihrem Glauben und ihrer Spiritualität willkommen und das ist nicht nur eine Floskel, sondern wird auch gelebt. Und KjGler*innen leben ihren Glauben auch politisch aus. Ihnen ist es nicht egal was in Kirche passiert, sie positionieren sich. Ein gutes Beispiel ist, dass viele Pfarrgruppen vor Ort an ihren Heimatkirchen Regenbogenfahnen gehisst haben, als es galt Flagge zu zeigen. Innerhalb von Kirche ist es wichtig zu zeigen: Jugendverbandsarbeit ist nicht „Evangelium light“! - Barbara Kockmann, DV @kjg_ms

#kjg #begeisterung #glaube #spritualität
...

73 0

Heute ist internationaler Tag für mehr Teilhabe von Menschen mit Behinderung. Als KjG setzen wir uns für die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen ein. Dafür müssen wir den Forderungen von Menschen mit Behinderungen nach mehr Rechten unsere Aufmerksamkeit schenken. Dir fallen Dinge in deiner Stadt auf, die nicht barrierefrei sind? Du fragst dich, warum Menschen, die in Behindertenwerkstätten arbeiten keinen Mindestlohn für ihre Arbeit bekommen? Dir fallen noch ganz andere ungerechte Dinge ein?
Nutze doch den heutigen Protesttag, um das anzusprechen. Der #5Mai! verbindet alle Forderungen für mehr Gleichberechtigung. Wir erheben unsere Stimme für Inklusion!

#vielfaltleben #lebeninfülle #inklusion #5Mai! #KjG
...

80 1

Arbeit braucht sozialverträgliche Regeln. Am Tag der Arbeit machen wir als KjG heute deutlich: Existenzen müssen abgesichert sein. Jugend braucht eine Chance auf faire Ausbildung und Arbeit – auch in Zeiten der Pandemie! Wir fordern die Umsetzung der versprochenen fairen Bezahlung für soziale Berufe und Sicherungsmöglichkeiten für Studierende.
#KjG #Solidarität #faireLoehne
...

61 0

Der Geistliche Leiter der @kjgwue Andreas Kees, erzählt von seiner Begesiterung. #KjG #Begeisterung #Glaube #Spiritualität ...

40 1

26.04.1986 – der Reaktorunfall von Tschernobyl brachtet Verwüstung und Verseuchung. Die Ausmaße dauern bis heute an. Wir fordern als KjG: Schluss mit Atomkraft! Wir wollen Klimaschutz durch eine regenerative Energieversorgung ganz ohne Atomenergie!
Die KjG setzt sich seit den 1980ern für eine energetische Wende ein. Atomkraftwerke bringen den Tod – auch heute! Die Energiewende muss – wie bereits 2010 beschlossen – jetzt drastisch umgesetzt werden. Wir, die KjG, fordern die Bundesregierung auf, die Abkehr von der Atomenergie endlich konsequent zu vollziehen. Es geht um die Bewahrung unserer Welt, deren Teil wir als Bewohner*innen Europas sind. Umweltschutz durch Atomstrom ist ein modernes Märchen! Atomstromgewinnung ist weder sicher noch CO2-neutral und fordert durch anfallenden verstrahlten Müll ebenfalls einen hohen Tribut. Endlagerung ist keine Lösung. Über Generationen hinweg wird strahlender Atommüll eine Bedrohung für die Menschheit bleiben.
Der Weg zur Klimaneutralität führt nicht über Atomreaktoren. Wir als Jugendverband lehnen es ab, der Jugend von morgen, weiterhin strahlenden Atommüll aufzubinden. Unsere Umwelt und auch wir, die Bevölkerung, müssen aktiv geschützt werden; jetzt wie auch in der Zukunft. Die KjG fordert daher ein konsequentes „Nein!“ zur Atomenergie. Wir verlangen die konsequente Förderung erneuerbarer Energien für eine zukunftsweisende Klimapolitik in der EU. Die EU darf Risikoreaktoren wie Tihange und Doel nicht stillschweigend dulden, sie muss auf deren sofortige Abschaltung hinwirken. Wir verurteilen aktuelle Tendenzen, die in europäischen Ländern und Mitgliedsstaaten Atomkraft wieder erstarken lassen. Uns ist bewusst: Atomare Strahlung stoppt nicht vor Landesgrenzen. Ein effektiver Gesundheitsschutz braucht die weltweite Abkehr von Atomstrom. Auch zum gemeinsamen Erreichen der Klimaziele muss international die Energiegewinnung neu gedacht werden – ohne Atomstrom.
Eine Katastrophe wie sie sich vor 35 Jahren in Tschernobyl und vor 10 Jahren in Fukushima ereignet hat, darf sich niemals wiederholen. Deshalb fordern wir: Nachhaltigen Klimaschutz ganz ohne Atomenergie!

Infos und Material zum mitmachen bei Aktuelles unter www.kjg.de
...

40 1

Warum ich gerne Geistliche Leiterin in der KjG bin:
Ich möchte meinen Teil beitragen zur KjGemeinschaft und das bedeutet für mich:
- neugierig machen auf Glauben und Evangelium und so Gott ins Gespräch bringen
- mit jungen Menschen (anders) Kirche sein und sie an Kirche partizipieren lassen
- inhaltliche Schwerpunkte der KjG begleiten und aus theologischer Sicht beleuchten

Warum ich wichtig bin für den Verband: Weil…
- ich Raum gebe, über den persönlichen Glauben, Gott und die Kirche nachzudenken und sich mit anderen auszutauschen
- ich Gottesdienste gestalte, Impulse setze, Spiritualität ermögliche
- ich so Erfahrungen von Gemeinschaft eröffne

Glaube und Spiritualität in der KjG sind für mich:
- lebendig, vielfältig, froh und jung
- partizipativ, kritisch und geprägt vom Mut zur Veränderung
- dynamisch, ideenreich und kreativ
...

48 1

Die KjGay lädt alle ,die sich angesprochen fühlen zum Stammtisch ein.
Am 29.April 2021 um 19:00 Uhr.
An diesem Abend wollen wir spielerisch das eigene Wissen testen und Neues dazulernen.
Ziel ist ein Gespräch unter Gleichgesinnten mit der Möglichkeit des aktiven Austausches, gegenseitigen Kennenlernens, Zuhörens und neuen Lernens! Gemeinsam Spaß haben hat natürlich auch seinen Platz.
Link zum BBB-Raum in der Bio ✌🏼 #KjG #KjGay #Stammtisch
...

34 0

"Ich erlebe in der KjG junge Menschen, die versuchen unseren Glauben authentisch in die heutige Lebenswelt zu übersetzen. In der KjG darf ich eine bunte Kirche erfahren, die für Vielfalt, Gleichberechtigung, Mitbestimmung und Teilhabe steht. Ich darf junge Menschen auf ihrem Weg begleiten bin der festen Überzeugung, dass die KjG auch für mich persönlich eine unglaubliche Prägung hat und mich selbst immer wieder wachsen lässt. Es macht mich stolz, Teil dieses Verbandes zu sein, den ich als Geistliche Leitung gerne mitgestalte."

#KjG #Begeisterung #Glaube #Spiritualität
...

120 0

Die #DenkBar! geht in die nächste Runde. Am 14. April kommen wir zum Thema "Berufung weiblich! - Frauen in unserer Kirche" mit Annette Jantzen und Jacqueline Straub ins Gespräch.

Unter anderem wird es um die Geschichte von Frauen in der Kirche, die Apostelin und die Frage gehen, wie man von der Berufung ins Handeln kommt.

Seid dabei und meldet euch unter schnell an: https://mida.kjg.de/Bundesstelle/?veranstaltung=2385

Teilt das Wort und bringt eure Freund*innen mit!

#kjg #glaube #spiritualität #fraueninkirche #synodalerweg #berufungweiblich
...

87 1