Deine KjG

KjG in Sozialen Medien

Ihr Lieben, es ist wieder so weit!
Wir veranstalten ein digitales Vernetzungstreffen zum Thema Antifaschismus. Wir wollen ├╝ber die anstehenden Landtagswahlen reden sowie ├╝ber die 2025 anstehende Bundestagswahl. Im Zentrum steht dabei die Frage, wie wir aktiv f├╝r Demokratie und gegen faschistische Parteien einstehen k├Ânnen. Neben einem spannenden Input soll Raum f├╝r Erfahrungsaustausch und Ideenspinnereien sein.

Wir freuen uns, viele von euch am 11. September um 19 Uhr zu sehen. Jede Person kann teilnehmen - ihr m├╝sst nichts an Vorwissen mitbringen! Das Treffen ist offen f├╝r alle, die Interesse am Thema Antifaschismus haben.

Wenn ihr teilnehmen wollt, dann schickt einfach eine Email an paulina.kloeker@kjg.de oder eine DM mit eurer Email-Adresse bei Instagram. Am Tag davor lassen wir euch dann den Zoom-Link zukommen.

Lasst uns gemeinsam gegen Faschismus einstehen!

#KlartextgegenFaschismus #gegenrechts #noAfD #gemeinsam #f├╝rDemokratie #nieWieder #KjGratie #nieWieder #KjG
Die Bundesstelle macht heute einen Betriebsausflug. Sendet eure Anfragen an uns bitte per Mail. Morgen (28.06.) sind wir wieder f├╝r euch da.

#KjG #GemeinsamUnterwegs
Heute, am 22. Juni, ist Thomas-Morus-Tag!  Thomas Morus, der Patron der KjG, ist bekannt f├╝r seinen Mut, seine Standhaftigkeit und sein Engagement f├╝r Gerechtigkeit.

Wer war Thomas Morus? ­čžÉ Thomas Morus (1478-1535) war ein bedeutender englischer Staatsmann, Humanist und Autor. Sein bekanntestes Werk, "Utopia", beschreibt eine ideale Gesellschaft, die auf Vernunft und Gerechtigkeit basiert. Er wird in der r├Âm. kath. Kirche als M├Ąrtyrer und Heiliger verehrt, weil er f├╝r seinen Glauben sein Leben riskierte.

Was kann er uns heute bringen? Vielleicht kann Thomas Morus ein Vorbild f├╝r uns sein: Toleranz, Gleichberechtigung und Gerechtigkeit waren f├╝r sein Handeln wichtige Werte.

Ein kritischer Blick ­čöŹ W├Ąhrend wir Morus f├╝r einiges bewundern k├Ânnen, d├╝rfen wir nicht vergessen, dass auch er ein Kind seiner Zeit war. Zum Beispiel spiegelt seine Haltung gegen├╝ber Protestant*innen die Vorurteile und Einschr├Ąnkungen seiner Epoche wider. Als Lordkanzler lie├č er Protestant*innen verfolgen und hinrichten.

Unsere Mission ÔťĘ Die KjG steht f├╝r eine Welt, in der alle Menschen unabh├Ąngig von ihrem Glauben, Geschlecht oder Herkunft gleichbehandelt werden.
Auf der letzten Bundeskonferenz haben wir f├╝r eine differenzierte Auseinandersetzung mit unserem Patron Thomas Morus einen Beschluss gefasst: Wir richten einen Sachausschuss ein, der sich mit der historischen Figur Morus auseinandersetzen und seine Bedeutung f├╝r uns als Verband kl├Ąren soll. Den Beschluss findest du auf unserer Homepage, schau dazu einfach in die Bio.

#ThomasMorusTag #KjG
ÔÇ×Wir haben unser Zuhause und damit die Vertrautheit des Alltags verloren [ÔÇŽ]. Wir haben unseren Beruf verloren und damit das Vertrauen eingeb├╝├čt, in dieser Welt irgendwie von Nutzen zu sein. Wir haben unsere Sprache verloren und mit ihr die Nat├╝rlichkeit unserer Geb├Ąrden und den ungezwungenen Ausdruck unsere Gef├╝hle.ÔÇť
schieb Hannah Arendt in ihrem Essay ÔÇťWir Fl├╝chtlingeÔÇŁ. Das kann einen Eindruck vermitteln, wie es sich anf├╝hlen kann, gefl├╝chtet zu sein.

Auf der ganzen Welt sind Millionen Menschen auf der Flucht. Menschen, die vertrieben wurden, furchtbares Leid ertragen mussten und auf der Suche nach Sicherheit und Frieden sind.
Einige Menschen kommen nach Deutschland. Sie suchen hier nach Sicherheit, hoffen auf Frieden in ihren Heimatl├Ąndern oder wollen sich ein neues Zuhause aufbauen.

F├╝r uns als Christ*innen ist es selbstverst├Ąndlich, dass wir unseren N├Ąchsten gut behandeln. Alle Menschen sind Abbild Gottes+. Es braucht mehr N├Ąchstenliebe statt Gleichg├╝ltigkeit. Lasst uns gemeinsam f├╝r Frieden einstehen und Fluchtursachen bek├Ąmpfen. Und lasst uns unsern N├Ąchsten - auch Gefl├╝chteten - helfen, wo wir k├Ânnen.

#Weltfl├╝chtlingstag #KjG #N├Ąchstenliebe
Am 14. und 15. Juni 2024 tagt der Synodale Ausschuss zum zweiten Mal, um die Weichen f├╝r eine moderne, gerechte und inklusive Kirche zu stellen. 
­čÜÇ Auch unsere Bundesleiterin Lisa ist wieder dabei!

Unsere Hoffnung? Strukturelle Ver├Ąnderungen, die frischen Wind in die Kirche bringen:
­čĽŐ´ŞĆMehr Transparenz und Gerechtigkeit
­čĺ¬ St├Ąrkung der Rechte von Frauen und anderen Nicht-m├Ąnnlichen Personen in der Kirche
ÔŁĄ´ŞĆ├ťberarbeitete Sexualmoral und Akzeptanz
ÔťŐEinbindung von Jugend in Entscheidungsprozesse

Die KjG setzt sich daf├╝r ein, dass unsere Kirche ein Ort wird, an dem ALLE geh├Ârt und respektiert werden und mitentscheiden k├Ânnen. Wir wissen, dass es langer und anstrengender Weg ist. Aber zusammen gestalten wir eine Kirche, die offen, tolerant und zukunftsorientiert ist! F├╝r eine Kirche frei von Diskrimierungen und Angst! Gemeinsam k├Ânnen wir viel bewegen! ­čÖĆ

#KjG #SynodalerAusschuss