Schild zum Wahllokal

U18 Wahl

Jugend beteiligen jetzt!

U18-Wahlen werden seit 1996 immer neun Tage vor einem offiziellen Wahltermin abgehalten. Zur Bundestagswahl, Europawahl, Landtagswahlen etc. rücken politische Zukunftsdiskussionen ins Zentrum des öffentlichen Interesses.

Nach den Erfolgen in den letzten Jahren, wird es in diesem Jahr auch wieder die U18 Wahlen geben! In den letzten Jahren wurden bei den U18 Wahlen jeweils in 1.500 gemeldeten Wahllokalen jeweils knapp 200.000 Stimmen abgegeben. An diesen Zahlen soll sich wieder orientierten werden – und wir als KjG wollen dies natürlich unterstützen!

Gerade Kinder und Jugendliche sind von den aktuellen politischen Tagesereignissen verunsichert oder verwirrt. Politische Bildung soll aber keine negative Wirkung auf Kinder und Jugendliche haben. Ganz im Gegenteil!

Vielmehr soll sie helfen aufzuklären und die Jüngsten unserer Gesellschaft beim Sprung zur Selbstbestimmung und Mündigkeit unterstützen. Dabei sollen sie es schaffen sich in der Zeit vor der U18 Wahl eine eigene Meinung zu bilden oder ihre individuellen Zukunftsvisionen und eigenen Fragen zu entdecken. Genau dadurch sollen die Kinder und Jugendlichen ihre eigene Wahl organisieren und durchführen!

Mit der Anmeldung eines Wahllokals beginnen Kinder und Jugendliche die Vorbereitungen auf ihre eigene Wahl. Ihre selbstbestimmte Meinungsbildung, die Auseinandersetzung mit dem politischen System und Beantwortung ihrer Fragen sind Herzstück des Projekts U18. Eigene Themen und Prioritäten werden erkannt und untereinander diskutiert. Parteiprogramme werden hinterfragt und verglichen, sodass eine Wahlentscheidung getroffen werden kann.

Vorteil der Aktion liegt darin, dass die Kinder und Jugendlichen durch eine freie Gestaltung der Organisation sich selbstständig und individuell mit dem Thema Wahlen beschäftigen. Ganz von allein setzen sich die Kinder und Jugendlichen mit politischen Inhalten auseinander.

Genau aus diesem Grund ist die Gestaltung des Projekts U18 auch so offen und transparent. Keine*r muss mitmachen, jede*r ist aber dazu eingeladen mitzumachen. Die gesamte Aktion ist kostenfrei und eignet sich besonders gut für selbst organisierte, kreative, laute Kinder- und Jugendaktionen.

Am U18-Wahltag sind die Wahllokale bis 18 Uhr geöffnet. Die Ergebnisse werden in eine Software eingegeben und gesammelt veröffentlicht.

Die Gesamtorganisation und Trägerschaft der U18-Initiative wird vom Deutschen Kinderhilfswerk, dem Deutschen Bundesjugendring, den Landesjugendringen, vielen Jugendverbänden und dem Berliner U18-Netzwerk übernommen. Gefördert wird U18 zur Europawahl 2019 auf Bundesebene durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie die Bundeszentrale für Politische Bildung.

Mehr Infos unter www.u18.org/willkommen

Kontakt