Alle drei Jahre veranstaltet unser internationaler Dachverband, die fimcap, ein Worldcamp für Gruppenleiter*innen zwischen 20 und 30 Jahren. 2022 ist Chiro Botswana Gastgeber und lädt uns ein, eines der faszinierendsten Länder Afrikas zu entdecken. Die Teilnehmer*innen engagieren sich dort in verschiedenen Sozialprojekten und lernen die Realität des täglichen Lebens in Botswana und insbesondere die Situation von jungen Menschen in ihren Gastfamilien kennen.

Erlebe einen interkulturellen Austausch mit gemeinsamem Singen von Liedern, Tänzen, Spielen und Gottesdiensten. Hier werden die Teilnehmer*innen ihre eigene Kultur vorstellen und die Kulturen der anderen Teilnehmer*innen kennenlernen.

Die KjG hat insgesamt fünf Plätze für Gruppenleiter*innen zu vergeben. Für eine Teilnahme könnt ihr euch zwischen dem 25.01.2022 und dem 21.02.2022 durch eine Anmeldung in der Mida verbindlich bewerben. Voraussetzung ist eine Mitgliedschaft sowie eine längere ehrenamtliche Tätigkeit in der KjG.

Stattfinden wird das Worldcamp vom 15.Juli – 04. August 2022 in Botswana, die Kosten für die Teilnahme belaufen sich auf 250€ zzgl. Reisekosten. Auf einem Vorbereitungsseminar vom 04.- 09. Mai 2022 in Antwerpen (Belgien) werdet ihr optimal auf das Projekt vorbereitet. Die Teilnahme an der gesamten Veranstaltung, an dem Vorbereitungsseminar sowie an einem Nachbereitungsseminar im Herbst 06. – 10. Oktober 2022 in Katalonien (Spanien) sind verbindlich.

Um allen KjGler*innen die gleiche Chance auf das Worldcamp zu geben, werden die fünf Plätze nach dem Anmeldeschluss unter allen rechtzeitig eingegangenen Anmeldungen verlost.

Schick uns deine verbindliche Bewerbung auf einen der KjG-Plätze bis zum 22. Februar 2022.
Nach diesem Datum hörst du von uns. Die Anmeldung bei der fimcap erfolgt dann bis zum 1. März 2022.

Weitere Infos findest du im Flyer. Auf der Homepage der fimcap findest du darüber hinaus die FAQ mit genaueren Hinweisen und Antworten. Viel Erfolg! Euer Internationaler Ausschuss.

Stand 25.02.2022

Die KjG ist aufgefordert aus dem von der Bundesregierung aufgelegten Programm „Aufholen nach Corona“ Maßnahmen durchzuführen bzw. deren Durchführung zu begleiten. Das betrifft aktuell 2021 und auch 2022!

Würfel-Logo Aufholpaket BMFSFJ

Das bedeutet konkret, dass wir Fördermittel zur Durchführung von Maßnahmen zur Verfügung haben, die Kinder und Jugendliche wieder im realen Leben zusammen führen und hier für positive Erlebnisse in der Gruppe sorgen.

  • Ab sofort Fördermittel für Maßnahmen in 2022
  • Förderung höher als üblich (bis zu 40,- Euro pro Tag und Teilnehmer*in)
  • Zugang sowohl über den Bundesverband als auch über die Länder (BDKJ DVs)

Die Mittel stehen für 2022 zur Verfügung.

Bitte beachtet unsere Kommunikationsstruktur:

Für das Jahr 2021:
Verwendungsnachweise und Kommunikation bitte an: corona-aufhol-paket@kjg.de

Für das Jahr 2022:
Antrag über das verlinkte PDF-Antragsformular
Kommunikation über corona-aufhol-paket-2022@kjg.de
(die neue Emailadresse führt in ein Ticketsystem. Das bedeutet ihr bekommt mit der Einreichung eures Antrags SOFORT für 2022 eine Bestätigung mit einer Ticket-ID im Betreff der Email. Diese Ticket-ID bitte für die gesamte weitere Kommunikation für diesen Antrag im Betreff stehen lassen. Bitte immer nur einen Antrag pro Mail verschicken. Wenn ihr keine Eingangsbestätigung innerhalb von Minuten bekommt, meldet euch bei uns.)

Die Förderung ist höher als bei der sonst üblichen Förderung. Es ist möglich, die Kosten für die Teilnahme sehr niedrig zu halten. Konkrete Anträge werden im Einzelnen geprüft und ihr erhaltet eine Bewilligung. Dann steht fest, wie hoch die Maßnahme zunächst gefördert wird. Evtl. ist eine Nachbewilligung zusätzlich möglich. Jede Maßnahme muss von euch bei uns beantragt werden. Wir geben euch dann, so schnell es geht, eine Antwort. Ggf. haben wir noch Rückfragen, daher gebt uns bitte eure Kontaktdaten im Antrag mit an.

Die Vergabe der Zuschüsse erfolgt nach dem Eingangsdatum. Je früher ihr den Antrag bei uns stellt um so wahrscheinlicher ist es, dass ihr den Zuschuss erhaltet.

Bis ihr von uns eine Bestätigung bekommt dürft ihr keine Tickets buchen, nichts einkaufen und kein Haus buchen. Alle Verträge und Kosten müssen mit Datum nach der Bewilligung datiert sein.

Wir haben beispielhaft einige mögliche Maßnahmenvarianten aufgeführt. Bitte nutzt diese Vorlagen gern und verändert sie nach eurem Bedarf. Ihr dürft auch andere Maßnahmen mit ähnlicher Zielrichtung neu planen. Ihr habt hier sicher mehr Ideen als wir sie haben könnten. Der Fokus liegt auf dem Ziel Kinder, Jugendliche und auch Gruppenleitungsteams wieder zusammen zu bringen.

Hier nochmal wichtige Hinweise in aller Kürze:

Wer wird gefördert?Alle regulären Ebenen der KjG
> Ortsgruppen / Pfarreien
> Regionen
> Diözesanverbände
> Bundesverband
Was wird gefördert?> Freizeiten
> Wochenenden
> Tagesaktionen

Fortbildungsangebote werden im Wesentlichen über Landesmittel bezuschusst. Fragt bitte bei eurem (BDKJ) DV nach, was aus dem neuen Topf gefördert werden kann. Bitte erst dann bei uns anfragen, wenn es von dort keine Förderung gibt.
Wie hoch ist die Förderung?Im Programm werden Maximalbeträge genannt. Wir wollen möglichst viele Maßnahmen unterstützen bzw. möglich machen. Daher versuchen wir die Mittel zu verteilen. Eine Größenordnung:

> bis zu 40 Euro pro Teilnehmer*innentag
(5h Programm erforderlich)
> bis zu 60 Euro Fahrtkosten
> bis zu 305,- Euro Honorarkosten pro Tag (nur für externe Referent*innen)


oder eine pauschale Förderung von bis zu 1.000 Euro bei besonderen Maßnahmen. (sprecht uns konkret auf diese Variante an)

Die Vergabe der Zuschüsse erfolgt nach Eingangsdatum mit der maximal möglichen Bewilligungssumme. Sparsames Wirtschaften ist gleichzeitig Bedingung.
Wo finde ich Förderbeispiele?In der Bundescloud der KjG findet ihr mögliche Veranstaltungsbeispiele. Diese haben wir nach bestem Wissen gestaltet. Sowohl die Beschreibung als auch die Kalkulationen müssen von euch angepasst werden.
https://nebula.kjg.de/s/32DTRPx3ijLNnNQ
Wo muss ich beantragen?Für 2022 über diese PDF-Datei

Bitte sämtliche Kommunikation zu Anträgen für 2022 über folgende Emailadresse laufen lassen:
corona-aufhol-paket-2022@kjg.de

Was ist noch zu beachten?Die Fördermittel wurden sehr kurzfristig bereitgestellt. Wir sind bemüht, diese möglichst niederschwellig an euch weiter zu vermitteln. Bitte habt Geduld, wenn wir einzelne Fragen noch nicht vollständig beantworten können. Es werden auch im Verlauf noch viele Dinge zu klären sein oder sich Bedingungen ggf. ändern. Es stehen Mittel sowohl über den Bund als auch über die Länder zur Verfügung. Das kann zu Verwechslungen führen. Bitte beantragt aus dem Aufholpaket nur über eine Schiene, sprecht aber parallel immer auch mit eurem DV bzw. BDKJ.
In jedem Fall ist pro Maßnahme nur eine der beiden Quellen möglich, entweder über den Bundesverband oder über den BDKJ.
Wo finde ich Vorlagen, Formulare & Dateien?Ihr findet in unserer Cloud alle Dateien, die für die Abwicklung erforderlich oder zumindest hilfreich sind.
Wenn ihr Anregungen habt, was dort noch eingefügt werden könnte, freuen wir uns über einen Hinweis.
Was ist beim Verwendungsnachweis zu beachten?Bitte beachtet bei der Abrechnung der Maßnahmen die Förderrichtlinien.
Insbesondere sind alkoholische Getränke, Anschaffungen die über die Maßnahme hinaus verbleiben (z.B. Zelte, Beamer, alles was kein Verbrauchsmaterial ist…) und Pfand nicht abrechenbar.

Für eure Aktionen dürft ihr gern das Logo des Bundesministeriums verwenden und auch das Aufholpaket-Logo. Ihr findet Vorlagen und Beispiele auf dieser Seite: https://nx5184.your-storageshare.de/s/gfC7GgEWCq5nt8Q

Unser Werbevideo zum Mitgliederwettbewerb Menschenskinder

Der Wettbewerb zur Mitgliedergewinnung der KjG

Du findest hier alle Infos zum aktuellen Wettbewerb für mehr Mitglieder in der KjG-Kinderstufe. Wir erklären dir die Grundlagen, wie der Wettbewerb funktioniert und wie du mit deiner KjG mitmachen kannst. Du findest auch Informationen darüber, was deine KjG und Du für euren Einsatz zur Mitgliedergewinnung bekommen können.

Übrigens: Menschenskinder ist ein Projekt der AG Mitgliedergewinnung & -pflege.

Worum geht es bei Menschenskinder?

Als Kinder- und Jugendverband spielen bei uns bereits die Kleinsten eine ganz große Rolle. Um das zu zeigen, hat die Bundeskonferenz 2020 beschlossen, dass wir uns alle gemeinsam für mehr Mitglieder in der Kinderstufe einsetzen wollen. Bis zur Bundeskonferenz 2023 wollen wir 700 Mitglieder mehr haben als 2020.

Wir starten mit dir und deiner Ortsgruppe ab sofort in das erste Wettbewerbs-Jahr. Ab sofort bis März 2022 rufen wir alle Ortsgruppen regelmäßig auf, ihre Kinderstufenzahlen zu melden. Folge uns auf Facebook und Instagram, dort werden wir regelmäßig einen Überblick über Zwischenstände geben. Auf der Bundeskonferenz im März/April 2022 werden die Gewinner*innen bekannt gegeben. Einsteigen können deine KjG und du zu jedem Zeitpunkt im Jahr.

Was haben Ortsgruppen von dem Wettbewerb?

Als erstes natürlich viele tolle neue Kids, die Spaß und schöne Erlebnisse mit deiner Ortsgruppe haben werden. Wir schauen uns die Liste aller neu gemeldeten Mitglieder am Ende des Wettbewerbsjahres an und rechnen aus, welche Ortsgruppe die meisten neuen Mitglieder in der Kinderstufe gewonnen hat. Wenn deine KjG unter den fünf zuwachsstärksten Gruppen ist, winken euch ein wunderbares Willkommensparty-Paket und 10 Eintrittskarten für einen Kletterwald in eurer Nähe.

Wie kann meine Ortsgruppe beim Wettbewerb mitmachen?

Das funktioniert ganz einfach. Du oder eine andere Person aus deiner KjG-Ortsgruppe kann hier unter diesem Formular den Stand an Mitgliedern in der Kinderstufe zum 20.03.2021 eintragen. Speichere dir den Formularlink nach Absenden der Antwort in deinem Browser ab und beachte bitte auch die Hinweise im Formular selbst. Durch die Diözesanverbände und über unsere Facebook- und Instagramseite werden deine Ortsgruppe und du noch drei weitere Male bis März 2022 aufgerufen, eure aktuellen Mitgliederzahlen einzutragen.

Wie sollen wir das mit der Mitgliedergewinnung anstellen?

Hilfreiche Materialien zur Mitgliedergewinnung findest du auf unserer Themenseite Mitgliedergewinnung & -pflege.

Häufige Fragen

Was heißt Kinderstufe?

Zur Kinderstufe zählen alle Mitglieder in der KjG, die jünger als 14 Jahre alt sind. Nach unten hin gibt es keine Grenze. Mitglied in der KjG kann jede*r werden, der*die die Grundlagen und Ziele der KjG bejaht. Wir zählen als Mitglieder Menschen, die ihren Beitritt in die KjG erklärt haben – also ein Beitrittsformular ausgefüllt und abgegeben haben. Ob die Kinder Schnupper- oder Dauermitglieder sind, spielt erst einmal keine Rolle.

Welche Zahlen muss ich im Formular eintragen?

Wenn du zum ersten Mal Zahlen in das Formular einträgst, dann nenne bitte alle gemeldeten Mitglieder in der Kinderstufe, die ihr bis zum 20.03.2021 als Mitglieder hattet. Danach trage bitte zu jedem Stichtag die aktuell gemeldeten Mitglieder in der Kinderstufe ein.

Beispiel: Die KjG St. Nimmerlein hatte am 20.03.2021 insgesamt 23 gemeldete Mitglieder. Deshalb trägt die KjG in dem Fragefeld mit Stichtag 20.03. die Zahl 23 ein. Bei der ersten Zwischenmeldung ist ein Kind bereits 14 geworden, 5 neue Mitglieder unter 14 sind aber dazugekommen. Deshalb trägt die KjG St. Nimmerlein 27 am 1. Stichtag (9.06.2021) ein. Das ergibt sich aus der Rechnung: 23 bisher gemeldete Mitglieder – 1 Mitglied, das nicht mehr in der Kinderstufe ist + 5 neu gewonnene Mitglieder in der Kinderstufe = 27 aktuell gemeldete Mitglieder in der Kinderstufe.

Welche Rolle spielen die Diözesanverbände?

Wenn du Diözesanleitung bist, dann hoffen wir darauf, dass du und deine Kolleg*innen die Ortsgruppen in eurem Diözesanverband tatkräftig unterstützen. Zum Beispiel, indem ihr die Infos von Bundesebene weitergebt, wann die nächste Runde Zahlen melden ansteht oder indem ihr Ideen zur Mitgliedergewinnung teilt, Fragen zu „wie Mitglied werden“ beantworten könnt und so weiter.

Und was haben die Diözesanverbände davon?

Wir wetten gegen die Diözesanverbände. Erreicht der Diözesanverband den zugeteilten Prozentsatz an neuen Mitgliedern in der Kinderstufe, dann muss die Diözesanleitung den ausgelosten Wetteinsatz nicht einlösen. Die Wetteinsätze sind:

  • Audiosequenz zum Buko-Jingle aufnehmen: Essen, Hildesheim, Magdeburg, Münster, Paderborn, Passau
  • Musikvideo zum Buko-Jingle erstellen: Augsburg, Freiburg, Köln, Limburg, Mainz, Rottenburg-Stuttgart
  • Teil Buko-BL-Bericht 2022 einsprechen: Bamberg, Eichstätt, Fulda, München und Freising, Osnabrück, Würzburg
  • Imageclip zur Großveranstaltung erstellen: Aachen, Berlin, Hamburg, Regensburg, Speyer, Trier

Ist dein Diözesanverband in eurer Region der mit dem größten Zuwachs an Neumitgliedern in der Kinderstufe, dann lösen unsere Wettpat*innen ihren Wetteinsatz mit euch ein. Unsere Wettpat*innen:

  • LAG Bayern: Daniel Köberle (dort BDKJ-Landesvorsitzender)
    Sein Wetteinsatz: Ein Workshop rund um das Thema Fotographie frei nach Wahl. Denkbar wäre z.B. ein Shooting mit Gremien, How-to-Foto für Social Media, inhaltliche Fotoarbeit (z.B. Geschlechtertausch) …
  • LAG NRW: Joachim Frank (Chefredaktion des Kölner Stadt-Anzeigers)
    Sein Wetteinsatz: Schreibwerkstatt, Wie funktioniert (gute) Pressearbeit?…
  • Nord-Ost-AG: Nils Rusche (Arbeitsstelle Eigenständige Jugendpolitik & Sexualpädagoge)
    Sein Wetteinsatz: Sexualpädagogisches Angebot. Denkbar wäre z.B. Studienteil auf einer Diko, Fachtag mit Gruppenleitungen, Fortbildungsmodul auf Kursen…
  • Region Mitte: Betty BBQ (Drag-Queen)
    Ihr Wetteinsatz: Ein Tagesbesuch der Drag-Queen mit Programm nach Wahl. Denkbar wäre z.B. Gruppenstunde, Ausflug, Schwarzwälder Kirschtorte essen…

Gut zu wissen: Die Einsätze sind insgesamt recht offen formuliert und nicht in Stein gemeißelt. Falls euer DV den Gewinn für eure Region holt, ist eure Initiative gefragt. Die Pat*innen stimmen mit euch gerne ein individuelles Programm ab – je nachdem welche Wünsche ihr mitbringt und was mit eurer Gruppengröße praktikabel ist.