Das Kindermitbestimmungsheft

Mit LautStark! zeigen wir, wie Kindermitbestimmung auch in größeren Zusammenhängen funktioniert und wie Kinder und Politik direkt miteinander ins Gespräch kommen.

Hier findet ihr einige Informationen über das Mitbestimmungsheft ,,Lautstark"

Beim Kinder- und Jugendgipfel der KjG in Karlsruhe haben 120 Jungen und Mädchen aus ganz Deutschland Ideen für eine bessere Welt entwickelt.
Kommunales Wahlrecht ab 16, Mitsprache bei der Einstellung von Lehrerinnen und Lehrern, Ausstieg aus der Nutzung fossiler Brennstoffe, kostenlose Sprachkurse für Menschen mit Migrationshintergrund – das sind einige der Forderungen, die die Kinder und Jugendlichen von „LautStark!“ an die Politik richten. 
Diese und noch weitere Forderungen wurden von den Kindern und Jugendlichen mit Johannes Stober (SPD), Gisela Splett (Die Grünen) und Dr. Hans-Ulrich Rülke (FDP) vom Landtag von Baden-Württemberg diskutiert. 
Die Forderungen, eine "Doku-to-go" sowie weitere Berichte, Materialien und viele Fotos  sind auf der Aktions-Website lautstark-2010  zu finden.

LautStark! 2010 war eine Veranstaltung des KjG Bundesverbandes in Kooperation mit dem KjG Diözesanverband Freiburg.

2007 gab es LautStark! zum ersten Mal:

Als Abschlussveranstaltung der bundesweiten KjG-Mitgliederaktion „menschkomm!“ entwickelten Kinder und Jugendliche aus ganz Deustchland in verschiedenen Workshops Ideen für die Gesellschaft von morgen und präsentierten der Politik ihre Botschaften im Mainzer Landtag.

Spiele, Spaß, ein abwechslungsreiches Abendprogramm und viele nette Leute kamen bei LautStark! natürlich auch nicht zu kurz.

LautStark! 2007 war eine Veranstaltung des KjG Bundesverbandes in Kooperation mit dem KjG Diözesanverband Mainz.